Event 2020: Rethinking the Future

Liebe Freundinnen und Freunde, wir freuen uns, unser allererstes TEDx Event unter dem Motto "Rethinking the Future" anzukündigen! In einer sich stetig wandelnden Welt möchten wir gemeinsam mit Euch ein Bild davon entwickeln, wie die Welt von morgen aussehen könnte. Vom Individuum zur Gemeinschaft, von Menschen zu Robotern und von Städten zu Ländern, werden Euch spannende Reden neue Einsichten und Perspektiven bieten, wie Ihr die Welt um Euch herum verändern könnt. Mit aufregenden Reden aus Industrie und Wissenschaft sowie der Möglichkeit zu einer interaktiven Diskussion bietet dieses Event eine einzigartige und unabhängige Plattform für Ideen, die es wert sind, geteilt zu werden. Faszinierende regionale und internationale Redner werden ihre inspirierenden Zukunftsvisionen mit Euch teilen. Aufgrund der derzeitigen Rahmenbedingungen werden wir das Event online ausrichten - komplettiert durch eine liebevoll angerichtete Giveaway Box. Wir freuen uns, Euch zu einem aufregenden Nachmittag einzuladen und hoffen, Euch bald zu sehen.

Mach mit - ganz nach dem Motto "Rethinking the Future"!

31.10.2020

Online

5 Redner

100 Gäste

Tickets

Du kannst zum Preis von 7,50€ Tickets zu unserem Event kaufen und uns so unterstützen. Das Paket beinhaltet den Zugang zum Online-Event sowie eine Giveaway Box, die zu Dir nach Hause geschickt wird.

Rethinking the Future - Redner

Wolf_Gebhardt

Dr. Wolf Henning Gebhardt ist ein Naturwissenschaftler durch und durch. Angetrieben von seiner Neugierde und reflektierten Denkweise interessiert er sich insbesondere für den Bereich der Molekularbiologie. Er ist ein Wissenschaftler mit fundierten Kenntnissen in Genombiologie, Immunologie, Ingenieurwissenschaften und fortgeschrittener Datenanalyse. Er hat einen Master of Science und einen Doktortitel in Immunbiologie, die er durch seine Studien an der Medizinischen Universität Wien in Österreich und an der Harvard Medical School in Boston erworben hat. Nach mehreren Jahren der Postdoc-Forschung am Institute of Molecular Biology kam Wolf Gebhardt 2018 zu Abbott, wo er derzeit als Wissenschaftler im Bereich Forschung und Entwicklung arbeitet.

Emily Penn ist Skipperin, Fürsprecherin der Meere und Direktorin bei eXXpedition. Sie leitet eine Initiative, welche die Gesundheit und das wirtschaftliche Wohlergehen von Frauen mit der Suche nach Lösungsansätzen für komplexe Umweltprobleme verbindet. Emily Penn hatte schon immer ein leidenschaftliches Interesse an neuen Lösungen für Umweltprobleme, insbesondere für die Beseitigung der Umweltverschmutzung durch Plastik. Deshalb hat sie damit begonnen, globale Daten zu sammeln, wobei sie bisher unbekannte Meeresstrudel entdeckte, in denen sich große Mengen von Plastikmüll ansammeln. Zudem ist sie Mitbegründerin von Pangaea Explorations und verfolgt damit das Ziel, WissenschaftlerInnen oder FilmemacherInnen Zugang zu den entlegensten Teilen unseres Planeten zu verschaffen. In diesem Jahr rief sie die SHiFT-Plattform ins Leben, mit deren Hilfe bereits Hunderte von wirkungsvollen Lösungen gegen die Verschmutzung der Ozeane mit Plastik gefunden wurden. 

Sie bietet Einblicke und Erläuterungen zu global agierenden Unternehmen und vermittelt dabei sowohl ihre eigenen Abenteuer als auch ein allgemeines Verständnis für die Verschmutzung unserer Ozeane, unsere menschlichen Denkweise sowie die Gesellschaft der Zukunft.

Dr. Alfred Nordmann ist Dozent für Philosophie sowie Wissenschafts- und Technikgeschichte an der Technischen Universität Darmstadt und das zentrale Thema seiner Rede lautet: "Tinkering for Peace - How Hackers and Makers can Promote Co-operative Ways of Living Together." Sein Interesse an der Wissenschaftsgeschichte liegt insbesondere in der Entstehung neuer Disziplinen. Gemeinsam mit Davis Baird initiierte er die erste Arbeitsgruppe zu philosophischen und sozialen Aspekten der Nanotechnologie, die von der U.S. National Science Foundation gefördert wird. Viele Jahre lang beteiligte er sich an der IANUS-Arbeitsgruppe, die sowohl die Wissenschaft als auch die technische Infrastruktur für Friedens- und Konfliktlösung fördert. Auf diese Weise erforscht er, wie öffentliche Werte die wissenschaftliche und technologische Forschung beeinflussen.

Esat Sibay schloss an der London School of Economics und der London Business School sein Wirtschaftsdiplom sowie seinen Master in Finanzen ab. Seine berufliche Laufbahn begann er als strategischer Analyst und Berater für verschiedene hochrangige Unternehmen und ist derzeit tätig als COO/CFO für ein deutsches Technologie-Startup. Heute ist er ein durch und durch innovativer und ehrgeiziger Gründer mit Kernkompetenzen in der Identifizierung neuer Technologien, der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und vielem mehr.

... weitere folgen bald.